Neuanlage von Rasenflächen

Rasenansaat oder Fertigrasen?

Die Entscheidung, ob eine Rasenfläche durch eine Ansaat oder die Verwendung von Fertigrasen bzw. Rollrasen hergestellt werden sollte, hängt hauptsächlich von drei Faktoren ab.
Als erstes sind hier die Herstellungskosten zum Ausbau einer Rasenfläche zu nennen. Da sich die Arbeiten zur Vorbereitung der Fläche bei beiden Verfahren kaum unterscheiden, sind hier die Kosten des Saatgutes mit den Kosten der geschälten Rasensoden zu vergleichen. Je nach Region, Anbieter, Jahreszeit sowie Witterungsbedingungen des Jahres variieren diese. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass Saatgut lediglich einen Bruchteil der Kosten für den Kauf von Fertigrasen verursacht.
Des Weiteren ist bei der Entscheidung zwischen einer Rasenansaat und dem Verlegen von Fertigrasen ebenfalls abzuwägen, wie lange man der Fläche bis zum Erreichen des gewünschten Endzustand Zeit geben kann und möchte. Hier hat der Fertigrasen klar die Nase vorn. Er wird nach 14- bis 18-monatiger Anzucht und Pflege schnellstmöglich nach dem Schälen in der Fläche eingebaut und hat optisch sofort den gewünschten Zustand einer geschlossenen Rasendecke erreicht. Bei guten Witterungsverhältnissen und ausreichender Wässerung verwächst das Wurzelsystem der Rasensode schnell mit dem Untergrund. Im Regelfall kann die Fläche ca. drei bis vier Wochen nach dem Ausbau genutzt werden. Eine Rasenansaat benötigt bis zum Erreichen des Endzustandes erheblich mehr Zeit. In Abhängigkeit von den Witterungsbedingungen, die Einfluss auf das Keimverhalten des Saatgutes sowie auf das Wachstum von Blatt und Wurzel haben, muss man hier bei regelmäßiger Pflege von ca. 6 Monaten ausgehen.
Der dritte Punkt, in dem sich die Rasenaansaat vom Ausbau einer Fertigrasenfläche grundlegend unterscheidet, ist die Möglichkeit der gezielten Abstimmung der Rasenzusammensetzung. Über die unterschiedlichsten Saatgutmischungen gibt einem die Ansaat die Möglichkeit, gezielt auf besondere Standortbedingungen zu reagieren. Fertigrasen wird dagegen im Regelfall lediglich in zwei oder drei unterschiedlichen Sorten angeboten, die sich in der beabsichtigten Nutzungsintensität und Schttenverträglichkeit unterscheiden.


 

Unser Angebot an Informationen, insbesondere auf den Seiten des ‘Gartenlexikons’ wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Wir übernehmen dennoch keine Gewähr für die Vollständigkeit und Fehlerfreiheit der Daten. Die Anwendung der Informationen erfolgt durch jeden Nutzer allein eigenverantwortlich.

Leider haben Sie das Flash Plugin nicht installiert.

Freuen Sie sich auf Ihren Wunschgarten!

Denn mit uns von aussenrum.de können Sie schon bald Ihre individuelle Gartenplanung in den Händen halten.

Einfach Grundlagen hochladen, Wünsche auswählen und zurücklehnen - so geht das bei aussenrum.de!
 

Zur Bestellung...


Besuchen Sie uns auf facebook aussenrum.de bei facebook